nachfolgende pressemitteilung der „backjumps – the live issue #3″ gibt es hier als .pdf-dokument, oder auf der offiziellen seite der backjumps zum download(rechtsklick & ziel speichern unter).

city of names

23. Juni bis 19. August 2007
Backjumps – The Live Issue#3
Urbane Kommunikation und Ästhetik

Ein Projekt des Kunstraum Kreuzberg/Bethanien. Gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds.

Eröffnung : Freitag, den 22. Juni, 19 – 02 Uhr, Begrüßung: Sigrid Klebba, Bezirksstadträtin für Bildung und
Kultur von Friedrichshain-Kreuzberg
ab 23 Uhr Eröffnungsparty im Festsaal Kreuzberg und West Germany

Street Art entsteht und entwickelt sich auf den Straßen der Städte. Als Phänomen prägt sie die Stadtlandschaften der Welt. An ihrer Verbreitung und ihren Ausformungen scheiden sich die Geister. Jenseits von Kriminalisierung oder kommerzieller Vereinnahmung werden jedoch selten die kulturellen, gesellschaftlichen und künstlerischen Dimensionen und Entwicklungen von Street Art reflektiert.

Backjumps – The Live Issue #3 widmet sich dieser lebendigen und durchaus widersprüchlichen Kunstform im öffentlichen Raum. Zum dritten Mal präsentiert und reflektiert das Ausstellungs- und Veranstaltungsprojekt Backjumps im Kunstraum Kreuzberg/Bethanien internationale Entwicklungen der Street Art und schafft damit das einzige qualitative und vermittlungsorientierte Forum in Deutschland. Die Basis bildet erneut die zentrale achtwöchige Ausstellung im Kunstraum Kreuzberg/Bethanien mit ihrem Netzwerk kooperierender Projekte und Galerien, die gemeinsam die Stadt zu einem lebendigen Magazin werden lassen.
Dabei soll Street Art erneut als Element urbaner Kommunikation und Ästhetik thematisiert und diskutiert werden. Stärker als in den Vorjahren setzt Backjumps in diesem Jahr auf die qualitativen Aspekte der Vermittlung. In Gesprächsrunden, Vorträgen, Workshops, Stadtspaziergängen und Performances, die auf unterschiedliche Interessengruppen (Kinder, Jugendliche, Senioren, Kunstinteressierte) zugeschnitten sind, wird das vielfältige Phänomen der Street Art in einem tätigen Austausch verhandelt.

KünstlerInnen und Projekte: Anti privé (Berlin), AKIM ONE NGUYEN (Berlin), ASH (Kopenhagen/Paris), Blu (Bologna), CEMNOZ (Berlin), CUBABRASIL – Berlin (Havanna/Pinar del Rio/São Paulo/Berlin/München), Dave the Chimp (London), Brad Downey (Ex-Patriot USA), Graffitimuseum (Berlin), HuskMitNavn (Kopenhagen), Jay „One“ Ramier (Paris), Carlos Mare139 Rodriguez (New York), Mode 2 (Berlin), NOMAD (Berlin), Migratory Birds of the Solovei Republic (Berlin), Reclaim your City (Berlin), SKKI (Paris), StudioAnti™ (Berlin), Study of Style (Berlin), Surrend (Berlin/Kopenhagen), Daniel Tagnoe (Berlin), Veysel Önder (Berlin), ZEVS (Paris), 77 (Berlin)

Kunstraum Kreuzberg/Bethanien
Mariannenplatz 2, 10997 Berlin, Tel.: +49-(0)30-90298-1455, Fax: +49-(0)30-90298-1453
bethanien@kunstraumkreuzberg.de
www.kunstraumkreuzberg.de
U-Bahn: Kottbusser Tor, Görlitzer Bahnhof, S-Bahn: Ost-Bahnhof, Bus: M 29, 140
Öffnungszeiten der Ausstellung: täglich 12 – 19 Uhr
Führungen durch die Ausstellung immer donnerstags 17 Uhr
Weitere Führungen für Gruppen auf Anfrage.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Veranstaltungen:
Freitag, den 22. Juni, ab 23 Uhr:
• Aftershowparty mit Performances: im Festsaal Kreuzberg, Skalitzer Straße 130, 10999 Berlin und West Germany, Skalitzer Straße 133, 10999 Berlin Festsaal Kreuzberg: DISCO DIAMANT (Juwelen der Tanzfläche, Köln), MARC HYPE & JIM DUNLOOP on the Funky Piano, Jay Haze aka FUCKPONY (Get Physical/ Contexterrior), AUTOTUNE live (Fumakilla) Keller: MINITUS Live (Beatstreet Rec./Kompliment), DIMA (Opossum Mini / Beatstreet /Kompliment), SHELI (Club der Visionäre / Berlin)
West Germany: JAKE THE RAPPER live (Combination rec.), Hubertus Schacht (Klangsucht), WHATYES (Klangsucht) organized by STIGGSEN & S.I.D.

Samstag, den 23. Juni, ab 16 Uhr:
• Backjumps Freestyle BBQ, Party Arty Vol. 22:
im Lovelite, Simplonstraße 38-40, 10245 Berlin, nachmittags Chillen im Hof: bei Basketball, Free Pong, Crêpes und Mergez–Grill vom echten Franzosen Aka Manu und chansons françaises réarrangées par France Geil, Kunst + Visuals RA (Paris), Spoken Word Performance: 22.30 Uhr. Party danach: Live: RA (Paris), Elektromanager (Paris), auf den Floors: böse breaks und funky mashups von dj gaucho, le meilleur du hiphop français mixé par dj jah fish, tanzwütige hiphop, funk und soul smasher von dj b.side

City Walks
Treffpunkt 15 Uhr in der Eingangshalle des Bethanien, wenn nicht anders angegeben. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

-Sonntag, den 24. Juni Wahrnehmungsspaziergang mit Bronco & Gould (Wall Street Journal): „Die Vielfalt urbaner Ausdrucksformen“
-Sonntag, den 01. Juli Exkursion mit Brad Downey: „Guerilla Architects“ (in engl. Sprache)
-Samstag, den 07. Juli Exkursion mit dem Graffitimuseum zum Thema „Graffiti als Weltsprache? Entziffern, einlesen und übersetzen im babylonischen Drei-Kiez-Eck“. Treffpunkt ist der Eingang zum Görlitzer Park, Skalitzer Straße. Die Teilnehmer sollten Notizblöcke und Taschenwörterbücher mitbringen.
-Sonntag, den 08. Juli Spazierfahrt mit Akim, bitte Fahrrad mitbringen.
-Sonntag, den 15. Juli Wahrnehmungsspaziergang mit Bronco & Gould (Wall Street Journal): Die Vielfalt urbaner Ausdrucksformen
-Sonntag, den 22. Juli Senior Street Art: Exkursion mit der Stadtbahn. Während einer 1,5-stündigen Fahrt mit der S-Bahn soll das Stadtbild auf seine Bedeutungen hin untersucht werden. Die Exkursion richtet sich
insbesondere an Menschen ab 55 Jahren. Treffpunkt: S-Bhf.
Charlottenburg, Ausgang Stuttgarter Platz.
Sonntag, den 29. Juli Mit Überdose in Kreuzberg unterwegs: „Faszination Style -
Berlin Discipline 2007”
Sonntag, den 05. August Spazierfahrt mit Akim, bitte Fahrrad mitbringen.
Samstag, den 11. August Spot Training mit dem Graffitimuseum: „Eine Graffitierfahrung zwischen Kickpunkt und Überdosis“. Treffpunkt Yaam, Stralauer Platz 35, 10243 Berlin
-Sonntag, den 12. August Urban Grassroots: „Who’s the King? Kreuzberger-Kneipen-Klo- Tour“. Jener mystische Ort, an dem Writer-Karrieren ihren Ausgang nehmen, ist nicht selten eine Toilettenkabine.
-Sonntag, den 19. August, 19.30 Uhr! Twilight Birdwatching Tour mit Migratory Birds of the Solovei Republic

Workshops
KünstlerInnen und KunstvermittlerInnen bieten Workshops für Kinder, Jugendliche, interessierte Erwachsene und insbesondere Senioren. Jeweils 14 – 19 Uhr im Kunstraum Kreuzberg/Bethanien, Anmeldung: Tel.: +49-(0)30-90298-1460
-Dienstag, den 26. Juni Brad Downey: Sculpture Workshop for Kids (in engl. Sprache, mit Übersetzer)
-Dienstag, den 03. Juli CEMNOZ/STAIN: Stylewriting
-Montag, den 09. Juli CEMNOZ/STAIN: Stylewriting
-Montag, den 16. Juli „Jazzstylecorner Toyshop“: Neue Ansätze zur Entwicklung einer eigenen wilden Signatur basierend auf der natürlichen Verbindung von Körper und Schrift, Übungen und Spiele für beste Writer und für Toys aller Altersklassen mit Thomas Bratzke und Spezialgästen
-Dienstag, den 31. Juli Fröhliches Malen und Basteln mit Bronco & Gould (Wall Street Journal) – Strategien und Techniken der individuellen Öffentlichkeitsarbeit

Talks
-Sonntag, den 24. Juni, 17 Uhr: Kool Killer
Eine Annäherung an Jean Baudrillards Aufsatz „Kool Killer. Der Aufstand der Zeichen“ (1975) mit Knut Ebeling (Philosoph und Kunstkritiker), Christoph Janke (Überdose) und Künstlern der Ausstellung, wie CEMNOZ, Graffitimuseum und ZASD. Moderation: Stéphane Bauer (Leiter Kunstraum Kreuzberg/ Bethanien) Dienstag, den 26. Juni, 19 Uhr: Surrend (Berlin): „Satirical Street-Art in the Worlds Hotspots“
-Dienstag, den 03. Juli, 19 Uhr: CUBABRASIL-Berlin (Havanna/Pinar del Rio/São Paulo/Berlin/München): „Spread the Virus – Infecting Cuba“. Dia-Show mit Bildern aus den Jahren 2003 – 2007 Dienstag, den 10. Juli, 19 Uhr: Naomi Tereza Salmon (Weimar) „Simon sagt: Nimm mich beim Wort (Wie wird man zum Artivist?)“ und Ronen Eidelman (Tel Aviv/Weimar): „Die Trennungsmauer in Palästina: Künstler lieben es zu hassen“ Die beiden in Israel und Deutschland arbeitenden KünstlerInnen sprechen über künstlerische Strategien, politischen Artivismus und „Auftragskunst“.
-Dienstag, den 24. Juli, 19 Uhr: Julia Reinecke: „Street-Art – Eine Subkultur zwischen Kunst und Kommerz“ In ihrem Vortrag geht Julia Reinecke (freie Journalistin, Kulturwissenschaftlerin) der Frage nach, warum Street-Art keine Bildende Kunst ist und inwiefern sie durch die Werbeindustrie missbraucht wird. Vortrag mit Buchvorstellung
-Dienstag, den 31. Juli, 19 Uhr: „Street Art – Reflexionen nach dem Hype“ (Vortrag und Buchankündigung) ReferentInnen: Christian Schmidt (Kulturwissenschaftler, Freier Mitarbeiter im Archiv der Jugendkulturen e.V.) und Katrin Klitzke (Kulturwissenschaftlerin)
-Dienstag, den 14. August, 19 Uhr: „Styles in Berlin 2007” Gedanken zu Stylewriting am Beispiel von 300 Beamer-Bildern. Einladung zum Gespräch mit Christoph und Carsten (Überdose.de)

Backjumps – Der Beratungskiosk
Mobiler Beratungspunkt des Lernladens am Ostkreuz im Kunstraum Kreuzberg/Bethanien Öffnungszeiten: montags 17 – 19 Uhr Beratungsangebot des LernNetz Berlin-Brandenburg e.V. Koordination: Philipp John

Senior Street Art
Anmeldung über den Kunstraum Kreuzberg/Bethanien: Tel.: +49-(0)30-90298-1460 Spazierfahrt Sonntag, den 22. Juli, 15 Uhr Senior Street Art: Exkursion mit der Stadtbahn Während einer 1,5-stündigen Fahrt mit der S-Bahn soll das Stadtbild auf seine Bedeutungen hin untersucht werden. Die Exkursion richtet sich insbesondere an Menschen ab 55 Jahren. Treffpunkt: S-Bhf. Charlottenburg, Ausgang Stuttgarter Platz

Workshops
-Montag, den 16. Juli und Dienstag, den 17. Juli, jeweils 14 – 18 Uhr Senior Street Art: Stadterzählungen Eine Schreibwerkstatt für Menschen ab 55, in der wir kurze, autobiografische Erzählungen erarbeiten, visuell umsetzen und im Stadtraum veröffentlichen.
-Montag, den 30. Juli und Dienstag, den 31. Juli, jeweils 14 – 18 Uhr Senior Street Art: Zeige deinen Charakter Entwicklung eines eigenen „character“ für Menschen ab 55. Was ist ein „character“? Character-Design bezeichnet die Gestaltung einer Figur. Gute Figurengestaltung kann über Sprach- und Kulturbarrieren hinweg Ideen, Gefühle und Inhalte vermitteln.

Die Ausstellung ist eingebunden in das Programm „Offensive Kulturelle Bildung“ des
Rates für die Künste. Im Rahmen der Ausstellung werden Führungen und Workshops mit
den SchülerInnen der Fichtelgebirge-Grundschule und der Kurt-Löwenstein-Schule
angeboten.

Freunde & Partner
CUBABRASIL – Berlin (Havanna, Pinar del Rio, Saõ Paulo, Berlin) Das von Berlin aus initiierte Projekt CUBABRASIL (www.cubabrasil.net) begann 2003 auf Kuba. Rund 25 Künstler aus Kuba, Brasilien und Deutschland haben bis heute teilgenommen. Ungezählte Pieces, Murals, Workshops und zahlreiche Kunst- und Video Installationen in den Straßen von Havanna, Pinar del Rio und São Paulo resultieren aus dieser interkulturellen Kollaboration. Dieses Projekt mischt klassische Techniken und Stile mit neuen Ausdrucksformen: Latex, Ölfarben und Pinsel treffen auf Sprühfarben. Zeitgenössische kubanische Kunst trifft Aerosol Art, Style Writing und Guerilla Videoprojektionen. Im Rahmen von Backjumps – The Live Issue #3 werden die Ergebnisse und ausgewählte Arbeiten zum ersten Mal in Deutschland präsentiert.

Urban Grassroots präsentiert: PLANET PROZESS, ZWISCHEN RAUM UND KUNST im ehemaligen Senatsreservespeicher, Cuvrystr. 3-4, 10997 Berlin, (www.urbangrassroots.net). Eröffnung: Freitag, den 20. Juli 2007, Finale & Blockparty: Samstag, den 11. August Finissage: Sonntag, den 19. August „Am Anfang war die Stadt wüst und leer. Dann jedoch wurde die Straße zur Galerie, die Zwischenräume füllten sich mit Kunst und Leben: In 21 Tagen erschaffen wir eine Ausstellung über Straßenkunst, die sich entwickelt wie die Stadt selbst.“ 40 Künstler aus 12 Nationen zeigen auf 4 Etagen mit 1.200 Quadratmetern während 21 Tagen, wie in einem einzigen Prozess eine ungewöhnliche Ausstellung entsteht. Aec & Waone (Kiew), Alison & Solovei (New York), Blu (Bologna), Cream (Berlin), DOMA (Buenos Aires), Ehso (Berlin), El Tono & Nuria (Madrid), FASE (Buenos Aires), Graffitimuseum (Berlin), Gogoplata (Berlin), JR (Paris), Karate (Berlin), M-City (Gdynia), Mikado (Berlin), Nano4814 (Madrid), Nina Ploghöft (Berlin), Oskes & Scheme (Moskau), Pegasus (Berlin), Point (Praha), Pony-G (Berlin), Position (Berlin), Richard Schwarz (Berlin) , Roger (Berlin), Saint (Lwiw), Sunchez & Kravich (Donezk), TagTool – Team (Wien), The Greeneyle (Berlin), Uwaga Inwazja (Gdansk), Vomito Attack (Buenos Aires), Willem Besselink (Rotterdam), Zevs (Paris)

Nike Spirit Room präsentiert: Million Dollar Vandal. The Life and Crimes of Desa – MTA (www.aka-projects.com, www.akanyc.com) Nike Spirit Room, Gipsstr. 7, 10119 Berlin Eröffnung: Samstag, den 23. Juni, 20 Uhr Geöffnet am Sonntag, den 24. Juni von 11 – 18 Uhr und danach Mittwoch bis Freitag von 12 – 18 Uhr.

PioneerCity, ein Projekt der StreetUniverCity e.V. – Förderer für Akzeptanz der Streetkultur. Hierzu werden parallel zu Backjumps Jugendliche in HipHop Jams und im Rahmen des Festivals Pop d`Europe (14. Juli – 4. August 2007) mit verschiedenen HipHop- Pionieren und Protagonisten zusammengebracht, um ihr Wissen als Kiezreporter in Radiound Zeitungs-Workshops umzusetzen und zu verbreiten. Am Sonntag, den 12. August finden die Radiotalks zusammen mit Don Rispetto, Runex, Storm, Taner Celebi, Neco Celik und anderen Spezialisten im Ballhaus Naunystraße (Naunystr. 27, 10997 Berlin) statt. Anschließend HipHop Jam mit Afrika Bambaataa und Berliner Größen in der Naunyritze (Naunystr. 63, 10997 Berlin), später HipHop-Filmnacht. Die Eröffnung von Pioneercity findet am 6. Juli in Bethanien statt. Anmeldung zu den Workshops über www.streetunivercity.net.

Überdose.de (Graffiti) & Reclaimyourcity.net (Street Art) „Wir haben keine Angst vor der Nacht, die Nacht hat Angst vor uns!“ 14 Maler und Street Artisten präsentieren Styles und Characters aus Berlin im TEK-STIL Labor (www.tekstilprojekt.net), Hobrechtstr. 54 (U8 Schönleinstraße), 12047 Berlin. Öffnungszeiten: täglich von 12 – 16 Uhr bis Samstag, den 07. Juli, Sause ab 20 Uhr mit JockeyTeam iMNU + DjTPMG Eröffnung: Sonntag, den 24. Juni, 20 Uhr mit neuen Kurzfilmen aus Berlin, Osteuropa und Barcelona + DjTeam Phallische Mutter Gottes

NGBK RealismusStudio Oranienstr. 25, 10999 Berlin, Öffnungszeiten der Ausstellung: täglich 12 – 18.30 Uhr. Syntropia (künstlerische Strategien, Interventionen und gesellschaftliches Handeln) Von Samstag, den 23. Juni bis Montag, den 30. Juli werden sich an verschiedenen Orten der Stadt sechs Kunstprojekte der öffentlichen Begutachtung stellen. Bis Sonntag, den 1. Juli findet eine Präsentation der Arbeiten in der NGBK statt. www.ngbk.de Eröffnung: Freitag, den 29. Juni, 19 Uhr in der NGBK mit u.a.:
„Domestication“ von Diana Artus Das Street Art-Projekt wird auf drei Großplakatflächen am Moritzplatz zu sehen sein.

Galerie Tristesse deluxe präsentiert: Streetart goes Fineart Karl-Marx-Allee 137, 10249 Berlin
www.galerietristesse.org Eröffnung: Samstag, den 23. Juni, 19 Uhr Ausstellungsdauer: Samstag, den 23. Juni – Montag, den 30. Juli Geschlossen wegen der Fashion Week Berlin: Freitag, den 13. Juli – Sonntag, den 15. Juli Öffnungszeiten: Mittwoch – Freitag 12 – 20 Uhr, Samstag & Sonntag 14 -20 Uhr Teilnehmende KünstlerInnen: Agathe de Bailliencourt (Paris), Anton Unai (Barcelona/Berlin), Ioannis Savvidis (Athen), Veenom (Paris), Alëxone (Paris), Mast vs Cora (Paris), Olivia de Bona (Paris), ELBocho alias Little Lucy (Berlin), Alias (Berlin)

Beatevolution & Walden „The Lazy Bunch“ by Señor-B (München) Eröffnung: Freitag, den 29. Juni, 19 Uhr DJs: The Beatevolutioners aka Millionaer & LeBob In der Galerie Walden, Kastanienallee 86, 10435 Berlin Öffnungszeiten: Freitag – Sonntag, 16 – 22 Uhr

Backjumps – The Live Issue#3. Urbane Kommunikation und Ästhetik Ein Projekt des Kunstraum Kreuzberg/Bethanien. Gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds Mit freundlicher Unterstützung von: Nokia Nseries, Montana Cans, Bagjack, From Here to Fame, GSW, Mobile Bildungsberatung beim Lernladen am Ostkreuz und Sachiko Sushi In Medienpartnerschaft mit: [030] Magazin, De:Bug, Intro, Fatcap Marketing, Groove, Style Report Berlin, taz, Zitty
Kunstraum Kreuzberg/Bethanien Mariannenplatz 2, 10997 Berlin, Tel.: +49-(0)30-90298-1455, Fax: +49-(0)30-90298-1453 bethanien@kunstraumkreuzberg.de www.kunstraumkreuzberg.de und www.backjumps.org Leiter des Kunstraum Kreuzberg/Bethjanien: Stéphane Bauer Kurator: Adrian Nabi Projektteam: Nicolas Köster, Birgit Kulmer, Martina Kupiak